Internationale Poetry-Biennale  -  Filmfestival  -  Salon  -  Netzwerk

Schamrock-Festival 2016 - Presse



 

Münchner Merkur, 27. 10. 2016

Ein Fest der Lyrik
Mehr als 50 Dichterinnen lesen drei Tage lang in der Pasinger Fabrik aus ihren Werken

Die internationale Lyrikbiennale, das Schamrock-Festival der Dichterinnen, in anderen Worten: Ein Fest der Lyrik wird von Freitag bis Sonntag, 28. bis 30. Oktober, in der Pasinger Fabrik gefeiert. Über 50 Lyrikerinnen aus Deutschland, Osterreich, Bulgarien, China, Argentinien, Indonesien, den USA und zehn weiteren Ländern werden von Freitag, 14 Uhr, bis Sonntagabend in Pasing zu Gast sein. Die Dichterinnen und Musikerinnen werden die Vielfalt und
Fülle zeitgenössischer poetischer Texte von Frauen präsentieren.

Es ist bereits das dritte Schamrock-Festival. Nach den Erfolgen von 2012 und 2014 hat es an Internationalität gewonnen. Geboten werden Lesungen, Konzerte und Cross-Over-Veranstaltungen. Die Gedichte von Zhao Si aus China, Berry Heart aus Botswana, Lilis Aisyah und Hanna Francisca aus Indonesien, Zulema Moret aus Argentinien und Pornpen Hantrakool aus Thailand sind in den Originalsprachen, Englisch und Deutsch zu hören.

Zu den Höhepunkten des Festivals gehört einer der seltenen Spoken-Word-Auftritte von Lydia Lunch, Ausnahmesängerin, -dichterin und -schauspielerin aus den USA, wie es im Programm der Pasinger Fabrik heißt. Auch Klangkünstlerin Limpe Fuchs (früher Anima) sowie die Elektro-Akustikerinnen und Poetinnen Heike Fiedler und Marie Schwab aus der Schweiz sind hervorzuheben. Mit einem Workshop zur Lyrik-Vertonung, einer Podiumsdiskussion zum Übersetzen und einer Gesprächsrunde will das Festival zur Vernetzung von Lyrik und Lesern beitragen, so die Veranstalter.

Der Festivalpass für drei Tage kostet 58 Euro, eine Tageskarte 28 Euro und Einzelveranstaltungen 8, 10 und 15 Euro. Das detaillierte Programm des Schamrock-Festivals ist im Internet unter der Adresse www.schamrock. org/festival 2016/Programm.html zu finden. WS